verlass dich auf airberlin und du bist verlassen

[Auszug meines Briefes an airberlin​]
ich war vorgestern (05.07.2015 19:55) von Palma de Mallorca nach Berlin Tegel mit dem Flug AB7723 ihrer Airline unterwegs. Circa eine halbe Stunde nach dem Abheben sagte der Kapitän durch, dass über Deutschland aufgrund des Gewitters Turbulenzen zu erwarten seien. Auf diese steuerte das Flugzeug auch die ganze Zeit zu. Höhe Leipzig/Dresden bekamen wir dann die Durchsage, dass man ein paar Warteschleifen fliegen würde, bis das gröbste Unwetter durchgezogen sei, und man dann weiter Richtung Tegel fliegen würde. Daraus wurde, wie sie wahrscheinlich wissen, nichts. Ein außerplanmäßiger Stopp in Dresden war die Folge. Der Flieger landete zwar und wurde betankt, aber durfte nicht mehr starten. Das Kabinenpersonal sagte uns, man bemühe sich um einen Bustransfer nach Berlin. In diesem Glauben stiegen wir auch aus, und betraten das Terminal. Dort herrschte heilloses Chaos, denn es waren ungefähr 18 weitere Maschinen ebenfalls dort außerplanmäßig gelandet und die Fluggäste auf der Suche nach Antworten. Eine Antwort bekamen wir jedoch nur in Form einer Lautsprecherdurchsage, dass man es sehr bedauere, aber niemand mehr von der Airline anwesend sei. Man könne keinen Transfer organisieren und jede(r) möge sich selbst um eine Weiterreise kümmern. Zum Abschluss wünschte man uns zynisch eine „Gute Reise“. Als einziges besetzt war ein 3-Personen-Schalter des ÖPNV. Dort konnten zwar Nahverkehrs-Bahnverbindungen angesagt und gebucht werden, aber mangels Kontakt zur Airline erhielten wir keine Auskunft über die Kostenerstattung. Vor dem Flughafengebäude herrschte heilloses Chaos. Alle Taxis waren fort und es warteten Hunderte Passagiere am Taxistand und den Bussen. In meiner Not lief ich 2 km zu Fuß zum Airport Hotel und verbrachte dort die Nacht. Mit einem Zugticket konnte ich heute die Heimreise antreten. Unterwegs versuchte ich das Fundbüro des Flughafens in Tegel zu erreichen, dort konnte man mir jedoch nichts über den Verbleib meines Gepäcks mitteilen. Ich möge mich an die Airline wenden. Ihre Außenstelle in Tegel war wegen Überlastung der Leitungen zu keinem Zeitpunkt erreichbar. Auf gut Glück steuerte ich angekommen in Berlin den Flughafen an, um mir vor Ort Informationen einzuholen. Tatsächlich konnte ich dort durch die übermenschliche Arbeit der Fundbüromitarbeiter meinen Koffer abholen. Um 16:00 am Montag, 6.7.15 bin ich endlich zu Hause angekommen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen