Allgemein

Musterwiderspruch Deutsche Post

Veröffentlicht

Ich habe heute folgenden Widerspruch an die Deutsche Post versendet.
Dürft ihr gern auch verwenden, wenn ihr mögt.

Gabriela Krader, LL.M
Datenschutzbeauftragte der Deutschen Post AG
Deutsche Post AG
53250 Bonn
Betrifft: 1. Widerspruch gegen eine weitere Datennutzung und Weitergabe
2. Auskunftersuchen Datenweitergabe

Berlin, den 2. April 2018

Sehr geehrte Frau Krader,
hiermit widerspreche ich der zukünftigen Zugänglichmachung, Veräußerung, Nutzung bzw. Weitergabe meiner personenbezogenen sowie ggf anonymisierten oder pseudonymisierten Daten mit Bezug auf die folgenden Institutionen und Organisationen:

  • Unternehmen, die meine Daten zu Werbezwecken nutzen
  • Adresshändlern
  • Telefonbuch- und Adressverlage
  • Parteien, Wählergruppen und jegliche politische Organisationen
  • Vertretern der Presse oder des Rundfunks, die meine Daten dazu verwenden um Geburtstage, Hochzeiten oder Jubiläen veröffentlichen
  • Allen Religionsgemeinschaften

Der Widerspruch zur Datennutzung und -weitergabe gilt für alle mündlichen und schriftlichen Anfragen, sowie auch für automatisierte Abfragen.
Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt des Widerspruchs schriftlich.
Weiterhin möchte ich auf diesem Weg Auskunft über bereits erfolgte Zugänglichmachung, Veräußerung, Nutzung bzw. Weitergabe an Dritte ersuchen, damit ich auch bei diesen auf eine Sperrung und/oder Löschung meiner Daten hinwirken kann.
mit freundlichen Grüßen

ich werde Updates posten, wenn ich ne Rückmeldung von denen habe.
[Update 1:] datenschutz@postdirekt.de wäre noch als E-Mail-Adresse zu erwähnen, falls man den Widerspruch auf elektronischem Wege probieren möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.